Herzlich Willkommen im Kirchenbezirk Blaubeuren

Flagge zeigen in schwerer Zeit – das möchten Kirchengemeinden im Kirchenbezirk Blaubeuren

Schelklingen

Wippingen

Stadtkirche Blaubeuren

Ehingen

Herrlingen

Lautern

Asch

Deshalb haben sie an ihren Kirchen oder an markanten Stellen im Ort einen Banner mit ermutigenden Worten aufgehängt.
Worte und Grafik stammen von Eberhard Fuhr aus Blaubeuren.

Weiterbildung und soziales Engagement

Die Telefonseelsorge Ulm/Neu-Ulm beginnt im September 2020 wieder mit einem einjährigen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Wenn Sie Ihre persönliche Kompetenz erweitern wollen und einen Zeitaufwand von 20 Stunden im Monat einbringen können, bewerben Sie sich gerne ab sofort vormittags in unserem Büro unter 0731/69883 oder per Mail: infodontospamme@gowaway.telefonseelsorge-ulm.de. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.telefonseelsorge-ulm.de.

Veranstaltungen aus dem Kirchenbezirk Blaubeuren

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.08.20 | Digitaler Glaubensweg durch Waldenbuch

    Aus der Not eine Tugend gemacht, das hat das Evangelische Gemeindeblatt. Es wollte seinen „Glaubensweg 2020“ durch Waldenbuch nicht ganz Corona zum Opfer fallen lassen und bietet ihn jetzt digital an: als multimediale Reportage.

    mehr

  • 12.08.20 | Bibelpreis 2021: Jetzt bewerben

    Wer eine originelle Idee hat, wie sich die Bibel und ihre Botschaft zu den Menschen bringen lässt, hat Chancen auf den Bibelpreis 2021. Noch bleibt fast ein Jahr Zeit, um die Idee umzusetzen. Kreativität kann sich auszahlen: Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, und es gibt zudem drei Zusatzpreise.

    mehr

  • 10.08.20 | „Trisomie-Bluttest ist ein großer Grenzübertritt“

    Der Bluttest auf Trisomie ist im Grunde der entscheidende Schritt zur Entschlüsselung der gesamten Erbanlage des Kindes, sagt Claudia Heinkel, Leiterin der Pua-Fachstelle in Stuttgart, die über vorgeburtliche Untersuchungen informiert. Hier braucht es Grenzen, fordert die Theologin im Gespräch mit Judith Kubitscheck vom Evangelischen Pressedienst (epd) Südwest - und erklärt, warum bei dieser Diskussion auch Eltern mit behinderten Kindern im Blick sein müssen.

    mehr