Begrüßung vom Pfarrehepaar Lisa und Janis Fels in den drei Gemeinden und Verabschiedung von Pfarrer Ernst Börkircher

Berghülen, Bühlenhausen und Treffensbuch

Begrüßung vom Pfarrehepaar Lisa und Janis Fels in den drei Gemeinden und Verabschiedung von Pfarrer Ernst Börkircher

v.l.n.r. hinten KGR-Vorsitzende: Christine Burkhardt, Edith Weberruß, Christa Böttinger v.l.n.r. vorne: Dekan Frithjof Schwesig und Pfarrehepaar Lisa und Janis Fels

Ernst und Annette Börkircher

Am Sonntag, den 7. März 2021, wurde Pfarrer i.R. Ernst Börkircher endgültig in den Ruhestand verabschiedet. Voller Dankbarkeit für die super Zusammenarbeit, mit sehr viel Herz und Ideen während der Vertretungsphase, bekam er einen Pflaumenbaum mit Grüßen der Kirchengemeinderäten überreicht.

Herzlich willkommen geheißen wurde das Pfarrehepaar Lisa und Janis Fels mit verschiedenen Wünschen in symbolischen Kerzengrüßen von Pfarrer i.R. Ernst Börkircher, sowie mit zahlreichen Grußworten der KGR-Vorsitzenden, dem Dekan, dem Vorsitzenden der Süddeutschen Gemeinschaft und des Christusbundes Berghülen, der Vertreterin der Katholischen Kirchengemeinde und dem Bürgermeister.

Zahlreich erschienen die Gottesdienstbesucher*innen in der Auhalle, um gespannt ihr neues Pfarrehepaar zum ersten Mal live zu sehen und zu hören.

Dekan Schwesig freut sich auf die vielen neuen Ideen und Impulse, die Pfarrerehepaar Fels mitbringt. An die Gemeinde gerichtet sagte er: ein „Das haben wir noch nie so gemacht!“ oder ein „Das haben wir schon mal probiert, aber das hat nicht geklappt!“ gibt es nicht. Er wüscht der Gemeinde viel Offenheit und Bereitschaft neue Wege zu gehen.

Mit verschiedenen Produkten der Schwäbischen Alb und einem bunten Blumengruß begrüßten die KGR ihr neues Pfarrerehepaar.

Musikalisch gerahmt wurde der Gottesdienst, indem vor dem Gottesdienst vor der Auhalle der Gesangsverein sang, und nach dem Gottesdienst draußen der Posaunenchor spielte.

(Petra Lang)